elektrische Modifikationen

zugegeben, ich war etwas schreibfaul im Jahr 2014. Trotzdem ist so einiges an der Bolle gemacht worden.

Alles was Elektrik betrifft, will ich hier mal kurz zusammenfassen.

Anlasser Relais

Mehr aus Neugier denn aus Notwendigkeit habe ich das Anlasserrelais geöffnet und zerlegt.

Dabei muss man vorsichtig die Spulenanschlüsse entlöten und aufpassen, dass man die Drähte nicht abreißt.

Einer der Drähte ist mir aus Unachtsamkeit dennoch abgerissen – doch zum Glück ist dieser noch lang genug geblieben.

Anker_OberteilSo sieht das Relais von der Unterseite aus, wenn die Spule entfernt ist.  Durch die zwei messingfarbenen Hohlnieten werden die Anschlüsse der Spule durchgesteckt und auf der Oberseite verlötet.

Hier sieht man alle Einzelteile.  Die Kontaktstellen waren schon sehr eingebrannt. Kontakte

Die Kontaktstellen wurden dann geglättet und alle anderen Teile gereinigt und von Oxidationen befreit. Nun wieder alles zusammen gebaut und die Spulendrähte neu verlötet. verloetet

Noch ein Tipp: Wenn die mit der Entlötpumpe kein Zinn mehr entfernt werden kann, die Drähte aber immer noch nicht lose sind, behelfe ich mir immer mit einer stumpfen Spritzennadel. Die nimmt kein Zinn an, und wenn die zu entlötende Bohrung warm ist, dann kann man damit einfach die Bohrung durchstechen und so den Draht frei bekommen.

Leotpunkt_Nadel

Kabelbaum und Spannungsversorgung

Außerdem habe ich die Spannungsversorgung der Bolle auf Vordermann gebracht und wie in einigen Internetforen angerissen, etwas ‚optimiert‘.

Die Optimierung besteht darin, dass zusätzliche Masseverbindungen gelegt und der Batterieplus der Zündungs- und Spannungsreglerkomponenten nun über Relais geschaltet wird. Das zugehörige Relais wird dabei natürlich über die bisherigen Schalter angesteuert. Das verhindert Spannungsabfälle und macht sich durch ein besseres Startverhalten bemerkbar. Auch das Abblend- und Fernlicht wird nun über Relais direkt nach der Hauptsicherung versorgt. Dies macht sich ebenso mit weniger Spannungsabfall und einem deutlich helleren Licht positiv bemerkbar.

 

Relais-BoldorDie Relais sind mit jeweils einer eigenen Sicherung für den Lastkreis ausgestattet. Zum befestigen der Relais habe ich mir einen Relaisträger gebaut und diesen hinter dem linken Seitendeckel vor dem Laderegler angebracht.

Die Versorgung der Zündungsmimik über Relais lässt mir außerdem die Möglichkeit, später noch einen Schalter am Seitenständer anzubringen, so dass ich, TÜV-konform, den Seitenständer nicht selbsteinklappend ausführen muss. />

Batterie

Ach ja, fast hätte ich es vergessen zu erwähnen. Im Herbst 2013 habe ich mein Säure-Blei Akku gegen einen selbst zusammengebauten LiFePo4 Akkupack getauscht. Der hat sich bisher bewährt. Kein Vergleich zum Blei-Akku.

Einbauen und vergessen 😉

Kein Nachladen nach langer Standzeit und Kapazität ohne Ende. So habe ich den Anlasser meiner Bolle noch nie jubeln hören…